Fit & gesund bleiben

Erkältungen vermeiden: So stecken Sie sich nicht an

Von redaktion 29. Januar 2015 - 15:08

Der Kollege hustet schon seit Tagen, die beste Freundin bringt keinen Ton mehr heraus und der Sohnemann ist durch das Beisammensein mit anderen Kindern generell stark gefährdet, krank zu werden. Da ist es nicht leicht, sich nicht selbst anzustecken. 

 

Erkältung

                        (Foto: iStockphoto/Thinkstock)

 

Ansteckungsgefahr reduzieren

Bei jeder Erkältungswelle sollten Sie an die zwei häufigsten Übertragungsmöglichkeiten denken:

Normalerweise erfolgt die Ansteckung über die sogenannte Tröpfcheninfektion. Wer krank ist, hustet und niest, versprüht winzige Tröpfchen. Darin sind Erkältungserreger enthalten, die wir meiden sollten. Am besten Sie machen um fremde hustende Menschen einen großen Bogen. Übrigens: Küsse sind bei einer Erkältung nicht verboten. Die Erkältungsviren gelangen über den Speichel in den Magen, wo sie nichts anrichten können. 

Ein weiterer Ansteckungsweg ist die „Oberflächeninfektion“. Der Kranke hat die Erreger an den Händen und gibt sie an Türklinken und alles andere weiter, das er berührt. Aus diesem Grund sollte man den Handschlag mit erkälteten Menschen eher vermeiden und sich häufig und gründlich die Hände waschen.

 

Frische Luft und viele Vitamine

Wer eine Erkältung verhindern möchte, kann einiges für sein Immunsystem tun: Sie sollten möglichst viel frische Luft tanken, viel Wasser oder Kräutertee trinken und Ihre Abwehrkräfte mit Obst und Gemüse stärken. Daneben lohnt es sich, ausreichend lange zu schlafen. Wer sich sieben bis acht Stunden täglich im Bett verkriecht, kräftigt sein Immunsystem. Auch Saunabesuche können helfen.

 

Falls die Erkältung da ist ...

Wenn es einmal passiert ist und Sie sich erkältet haben, sollten Sie nicht nur an sich, sondern auch an Ihre Mitmenschen denken. Im Büro warten bestimmt Berge mit Arbeit auf Sie und selbstverständlich sind Sie unersetzbar: Wenn Sie aber Ihre Kollegen anstecken, wird sich Ihr Chef garantiert nicht über Ihren Einsatz freuen.

Außerdem schaden Sie auch Ihrer Gesundheit, wenn Sie Ihre Erkältung ignorieren. Sie riskieren eine Bronchitis, eine Lungen- oder Herzmuskelentzündung.

Deshalb: Lieber zu Hause bleiben und sich gut auskurieren!

 

 

Lisa Freundeskreis auf Facebook
NEUSTE KOMMENTARE
NEUSTE DISKUSSIONEN
Die Übungen waren mir schon bekannt, ihre Wirkung kann ich nur Bestätigen. ... JulsVanHerring letzter Kommentar | 24.09.15 19:15:55
Hm, also ich muss zugeben, dass ich mir das nicht so ganz vorstellen kann, auch wenn es wirklich gut klingt. Ausprobieren kan ... Mausi31 letzter Kommentar | 24.09.15 07:43:24
Das wird viele meiner Freundinnen ja extrem interessieren. Hab mir gleich mal Einiges aus dem Artikel notiert! ... Mausi31 letzter Kommentar | 24.09.15 07:42:30
NEUSTE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL

Wir sind jetzt auf Lisa.de


NEU: Das Lisa-Magazin finden Sie ab heute unter www.lisa.de! Schauen Sie doch einmal rein, die Redaktion freut sich auf Sie. ...

Feldsalat mit Knusperente


LISA-Leserin Iwona stellt ihr Lieblings-Sonntagsessen vor: eine Kombination aus zartem Fleisch, süßen Früchten und knacki ...

Das neue LISA Magazin - jetzt am Kiosk


Die neue LISA - jetzt am Kiosk ...
FREIZEIT REVUE | GLÜCKS REVUE | Viel Spaß | neue woche | FREIZEIT SPASS | FREIZEIT AKTUELL | Mein schöner Garten | Wohnen und Garten | Freizeitrevue Reisen | Garten Arkaden | Burda Fashion | FOCUS Online | TV Spielfilm | Holidaycheck | Blog.de | Cinema | Fit for Fun | MAX | Bunte | HalloHund | Das Haus | ElitePartner.de | Kochrezepte | InStyle | Cover | Styles you love | Edelight